Bei SEO bzw. bei der Suchmaschinenoptimierung müssen einige Räder ineinandergreifen, damit Ihre Webseite erfolgreich bei Google rankt. Foto: CCO.

Ihr SEO-Texter für Webseiten

Content, der Menschen anspricht und Suchmaschinen auffällt: SEO-Texte sind das A und O der Suchmaschinen-Optimierung. Mein Ziel ist es, Ihre Webseite qualitativ besser zu machen – damit Kunden und Google glücklich sind.

Als SEO-Texter überarbeite ich vorhandene Web-Texte und als Webtexter liefere ich Unique Content. Doch nicht alles ist für den Betrachter auf den ersten Blick sichtbar. Beim Sitecheck und beim SEO-Quick-Check werden vermutlich Schwachstellen sichtbar.

SEO Text

Suchmaschinen-Optimierung ist kein Hexenwerk. Aber Google macht es einem nicht einfach. In regelmäßigen Abständen werden die Kriterien geändert, um im Ranking weit oben zu stehen. Seit dem Google-Suchalgorithmus Hummingbird gilt: „Content is King“. Und „Mobile friendly“-Websites werden bevorzugt. Eine mobil optimierte Seite wird also immer besser ranken als eine herkömmliche – zumindest im mobilen Google-Such-Ergebnis auf Smartphone oder Tablet. Höchste Zeit also, Ihre Webseite mit responsive Design auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Texte, die die Suchmaschinen lieben

Um lesenswerte SEO-Texte zu erstellen, sind einige Dinge zu beachten. Doch das ist noch nicht alles: Zusammen mit dem SEO-Quick-Check und weiteren Kniffen überprüfe ich Ihre jetzige Webseite, wie gut sie aufgestellt ist, um erfolgreich bei Google zu ranken.

Je länger desto besser?

Besser nicht. Jede Seite sollte einen Text mit – im Idealfall – mindestens 300 Wörtern enthalten. Mit Unique Content. Das mag Google. Aber die Textmenge allein bringt es nicht.

Die richtigen Keywords

Wer seine Texte übermäßig mit Schlüsselwörtern bestückt, wird hinten platziert. Auf die richtige Dichte und die häufigsten Google-Anfragen der relevanten Zielgruppe kommt es an.

Headlines, die neugierig machen

– und von Google geliebt werden. Überschriften erleichtern den Lesern den Einstieg in den Text und Suchmaschinen bahnen sie den Weg durch die Inhalte.

Den eigenen Content pushen

Externe Links bringen Besucher auf Ihre Webseite – und das verbessert das Ranking. Eine Website, die gar nicht verlinkt ist, kann weder von Suchmaschinen noch von Besuchern gefunden werden. Schade um die Inhalte. Interne Links geben Besuchern und Google Gelegenheit, Inhalt zu entdecken, der auf Ihren Unterseiten schlummert.

„Duplicate Content“ wird abgestraft

Eins zu eins kopierter Text, sich wiederholende Produktbeschreibungen oder auf PR-Portalen identisch veröffentlichte Pressemitteilungen: Das alles mag Google nicht.

Immer an den Leser denken

Ein gut gegliederter Text mit Zwischen-Überschriften, Absätzen, Bildern und Grafiken ist hilfreich, um Inhalte am Bildschirm leichter zu erfassen. Viele User „scannen“ eine Seite nur noch. Das macht auch der Suchroboter von Google. Auch der soll es so einfach wie möglich haben. Daher sind Site-Descriptions oder aussagekräftige URLs so relevant.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Okay" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Auf der Seite Datenschutz finden Sie weitere Informationen.

Schließen